Chronik

Weltgeschehen und reformierte Gedenktage

Die Chronik bietet täglich: 1. Nachrichten, die zehn Jahre zuvor Schlag­zeilen machten und immer noch Aktu­a­lität aufweisen (aus dem Nach­richtenarchiv von ©Spiegel-Online ausgewählt von Brigitte Schroven), 2. Ge­denk­tage aus der reformierten Kir­chen- und Kulturge­schichte, 3. Persönlichkeiten oder Er­eig­nisse mit runden Ge­burts­tagen, viele ausdrücklich reformiert, andere mit Nähe zur reformierten Welt. Lizenz für 2 und 3: CC-BY-SA 4.0.

31.1.2023 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Angriff auf Ziele in Syrien - In Israel wächst die Angst vor einem neuen Krieg
Die Angriffe der eigenen Jets auf Ziele in Syrien versetzen die israelische Bevölkerung in Sorge: Zieht der geheimnisumwitterte Luftschlag nahe Damaskus Israel in den syrischen Bürgerkrieg hinein? Im Norden des Landes decken sich die Menschen bereits mit Gasmasken ein. spiegel.de
30.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Monaten
Homophobie-Schelte - Moskau ignoriert Westerwelles Kritik
Die Beschwerde von Bundesaußenminister Westerwelle über Russlands Vorgehen gegen Schwule und Lesben war deutlich, blieb aber ungehört: Das Außenministerium in Moskau verteidigte jetzt einen umstrittenen Gesetzentwurf, wonach "Propaganda für gleichgeschlechtliche Beziehungen" verboten werden soll. spiegel.de

Reformierte Chronik - 30.1.1977
Confessio Cubana
Die elfte Generalversammlung der Iglesia Presbiteriana-Reformada en Cuba hat in Matanzas bereits drei Tage lang den Entwurf des neuen Glaubensbekenntnisses dis­kutiert. Es basiert einerseits auf dem amerikanischen Book of Confessions und macht sich andererseits die Ziele der cubanischen Revolution zueigen, wenn auch kritisch. Heute nehmen die Delegierten es an.

29.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Strahlenchirurgie - Mit unsichtbarer Kraft gegen den Tumor
Cyberknife oder Gamma-Knife: Strahlenchirurgen können mit modernster Technik Krebsherde operieren, ohne die Haut des Patienten zu verletzen. Doch die Therapie ist nur in bestimmten Fällen sinnvoll. Dann übernimmt die Krankenkasse häufig die Kosten. spiegel.de

Reformierte Chronik - 29.1.1523
Erste Zürcher Disputation
Am 9. März des vergangenen Jahrs haben einige mit einem Wurstessen am ersten Sonntag der Fastenzeit den Bischof von Konstanz provoziert. Am 23. März hat Zwing­­li sogar darüber gepredigt. Kurz nach Ostern ist daraus seine erste reformatori­sche Schrift geworden: Die freie Wahl der Speisen. Die Dominikaner vis-à-vis vom Ort des Wurstessens werfen Zwingli Ketzerei vor. Heute treten auf Vorladung des Rats Zwingli und ein Vertreter des Bischofs gegeneinander an. Rund 600 Theologen und Bürger hören zu. Weil die Ankläger sich nur auf die Autorität römischer Traditio­nen berufen, gibt der Rat dem Angeklagten Recht.

28.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Deutsche Museen - Gauweiler fordert größere Anstrengung bei Rückgabe von Beutekunst
In ganz Europa haben die Nazis Kunstwerke geraubt - Abertausende liegen bis heute ungeprüft in deutschen Museen. Ein Unding, findet der CSU-Bundestagsabgeordnete Peter Gauweiler und fordert, mehr Aufwand zu betreiben, um eventuelle Rückgabeansprüche zu klären. spiegel.de

Reformierte Chronik - 28.1.1532
Das Amt des Propheten
Heinrich Bullinger ist vor weniger als zehn Wochen mit über hundert eigenen Schrif­ten, die meisten unpubliziert, in Zürich eingetroffen. Heute hält der 27jährige Antistes, der Vorsteher der Zürcher Pfarrschaft, eine programmatische Rede vor den Chorher­ren des Grossmünsterstifts: Rechte Schriftauslegung ist die Aufgabe des Propheten. Die Rede wird wenig später bei Christoffel Froschauer auf 38 Oktavblättern erschei­nen, Bullingers erste refor­ma­to­rische Schrift. 1536 wird Calvin Bullingers Auf­fassung vom Amt des reformierten Pfarrers in der Lehre vom dreifachen Amt Christi fest­schrei­ben, und 1563 wird Frage 31 des Heidelberger Katechismus das prophetische Amt vor dem königlichen und priesterlichen nennen.

27.1.2023 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Syrien - Flüchtlinge nach Deutschland?
Deutschland soll eine größere Zahl syrischer Flüchtlinge aufnehmen. Das fordert der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning. "So können wir Menschen helfen, die vor einem der grausamsten Kriege weltweit flüchten müssen." spiegel.de
26.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Säureangriff auf Ballett-Chef - Polizei befragt Solotänzer als Zeugen
Wer überschüttete Ballett-Chef Sergej Filin mit Säure? Am Bolschoi-Theater war man sich unmittelbar nach dem Angriff sicher: Der Täter kann nur aus den eigenen Reihen kommen. Nun hat die Polizei Solotänzer Nikolai Ziskaridseb als Zeugen vernommen. spiegel.de

25.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Krieg in Mali - Frankreich bittet Deutschland um Tankflugzeuge
Die Bundeswehr soll den französischen Einsatz in Mali stärker unterstützen als bisher: Die Regierung in Paris hat um Hilfe bei der Luftbetankung von Jets gebeten. Den Deutschen fehlt zwar das nötige technische System, das Verteidigungsministerium bemüht sich aber um eine Lösung. spiegel.de

Reformierte Chronik - 25.1.1598
Zürcher Gemeindegesang
Raphael Egli hat 1594 über kirchlichen Gesang und 1596 über das Singen von Psal­men geschrieben. Bürger haben eine Eingabe beim Rat gemacht. Heute beschliesst er nach siebzig Jahren musikalischen Schweigens die Einführung des Singens im Got­­tesdienst, unter ausdrücklichem Verbot von Instrumenten: bei Straf und Ungnad. Noch im selben Jahr wird das erste Zürcher Gesangbuch mit 37 Psalmen, 28 Fest­tagsliedern und einigen Hausgesängen erscheinen. Erst die dritte Auflage von 1641 wird den ganzen vierstimmig gesetzten Genfer Psalter enthalten.

24.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Anwohner besänftigt - Wacken darf weiter rocken
Wenn es zu sehr kracht, wird gezahlt: Die Veranstalter des Heavy-Metal-Festivals "Wacken-Open-Air" haben sich mit Anwohnern geeinigt, denen die Veranstaltung zu laut war - und die deswegen geklagt hatten. Nun wollen die Metal-Impresarios 1000 Euro spenden, falls 70 Dezibel überschritten werden. spiegel.de

Reformierte Chronik - 24.1.1606
Grosz Martyrbuch
Der Hugenott Jean Crespin ist 1545 nach Strassburg geflohen und 1555 in Genf ein­gebürgert worden. 1554 hat er den Livre des martyrs begonnen. Heute schreibt Paul Crocius, VDM im nassauischen Lasphe, das Vorwort zu seiner deutschen Überset­zung in zwölf Büchern. Das erste enthält Märtyrer ab Jesus, das zweite ab Wyclif, die weiteren zehn reformierte Märtyrer bis 1597. Es wird nach der Bibel und dem Genfer Psalter zum vielgelesenen Hausbuch reformierter Minderheiten werden.

23.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Spanien - Kataloniens Parlament will Abspaltung vorantreiben
2014 soll Katalonien über seine Abspaltung von Spanien abstimmen, wenn es nach dem Willen der Regierung in Barcelona geht. Sie hat in das katalanische Parlament eine Unabhängigkeitserklärung eingebracht, die den Weg dahin ebnet. 85 Abgeordnete stimmten für die Resolution, 41 dagegen. spiegel.de

Jubiläum - 23.1.1570
Heute vor 450 Jahren wurde im schottischen Linlithgow James Stewart, Earl of Mo­ray, ermordet. Er war illegitimer Halbbruder von Mary Stuart, Anführer des reformier­ten Adels, Unterstützer von John Knox und seit 1557 Regent. Er gilt als das erste do­ku­mentierte Opfer eines Attentats, das mit einer Feuerwaffe ausgeführt worden ist.

22.1.2023 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Afghanistan-Einsatz - Taliban verspotten Prinz Harry als "jämmerlichen Feigling"
Taliban spotten über Prinz Harry, weil der sich rühmt, in Afghanistan an tödlichen Einsätzen teilgenommen zu haben. Er sei ein "Feigling", seine Worte eine Beleidigung aller "echten Krieger". Auch in der Nato in Kabul ist man nicht glücklich über die Äußerungen des adligen Soldaten. spiegel.de

Jubiläum - 22.1.1870
Heute vor 150 Jahren wurde in Berlin die Deutsche Bank gegründet. Als eigentlicher Gründer gilt Gottlieb Adelbert Delbrück, der zunächst Theologie und Recht studierte und aus einer lutherischen Theologenfamilie stammte.

Reformierte Chronik - 22.1.1906
Neue Wege
Ein Freundeskreis um Paul Wernle, Professor für Kirchengeschichte in Basel, be­schliesst heute, eine neue Zeitschrift herauszugeben, um eine bessere Verbindung zwischen der Arbeit der Theologie und den Suchenden unter der Gemeinde herzu­stel­len. Leonhard Ragaz, Pfarrer am Basler Münster, findet ihren Namen. Ende Okto­ber wird die erste Nummer erscheinen. Sie wird im April darauf zum Organ der reli­gi­ös-sozialen Bewegung werden.

1 - 10 (2247) > >>