Chronik

Weltgeschehen und reformierte Gedenktage

Die Chronik bietet täglich: 1. Nachrichten, die zehn Jahre zuvor Schlag­zeilen machten und immer noch Aktu­a­lität aufweisen (aus dem Nach­richtenarchiv von ©Spiegel-Online ausgewählt von Brigitte Schroven), 2. Ge­denk­tage aus der reformierten Kir­chen- und Kulturge­schichte, 3. Persönlichkeiten oder Er­eig­nisse mit runden Ge­burts­tagen, viele ausdrücklich reformiert, andere mit Nähe zur reformierten Welt. Lizenz für 2 und 3: CC-BY-SA 4.0.

04. Dezember 2016 - heute vor zehn Jahren

04.12.2006

Studie: Fast eine E-Mail-Adresse pro Bundesbürger
Nach Informationen der Bundesnetzagentur ist E-Mail in Deutschland mittlerweile ein gewaltiges Geschäft. Weit über drei Milliarden Euro werden demzufolge mit E-Mail und verbundenen Diensten verdient. 75 Millionen E-Mail-Adressen gibt es hierzulande.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/studie-fast-eine-e-mail-adresse-pro-bundesbuerger-a-452415.html 

04.12.2011

Umweltschutz-Erfolge: Die Luft ist rein
Von Jana Hauschild
Trotz schmelzender Gletscher und steigendem CO2-Ausstoß gibt es Erfolge im Schutz von Umwelt und Klima: Unsere Atemluft ist reiner, Deutschland ist Recycling-Europameister und die Ozonschicht genesen. Eine Bilanz, die hoffen lässt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/umweltschutz-erfolge-die-luft-ist-rein-a-799812.html

Reformierte Chronik - 4.12.1940

Max Wolff
Ringsum herrscht Krieg. Nazideutschland hat kleine Länder von der Grösse der Schweiz überrollt. Die Schweizer Regierung hat aus Sorge, den aggressiven Nach­barn zu provozieren, Gesinnungsneutralität befohlen. Es droht Zensur. Max Wolff ist seit zwei Jahren Präsident der Zürcher Kirchensynode. Jeweils zur Eröffnung einer Session pflegt er eine Rede mit dem Charakter eines Lageberichts zu halten. Heute sagt er: Solche Diesseitigkeitsreligion ist heute der erbittertste Feind des christlichen Glaubens, sei es eine völlig säkularistische Ideologie der menschlichen Wirtschafts­ge­meinschaft, sei es der politische Mythos von Blut und Boden. Man wird ihm Einmi­schung in die Politik vorwerfen, und er wird in zwei Jahren antworten: Es gibt kein so unreformiertes Wort wie das, dass Religion Privatsache sei.

03. Dezember 2016 - heute vor zehn Jahren

03.12.2006

Theatersensation in Zürich: Im Hamsterrad der Bürgerlichkeit
Von Wolfgang Höbel
Yasmina Rezas neues Stück "Der Gott des Gemetzels" zeigt zwei Ehepaare beim Kampf jeder gegen jeden – und erweist sich bei der Uraufführung als smarter und zum Brüllen komischer Klamauk, der die Theaterbühnen in aller Welt erobern wird.

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/theatersensation-in-zuerich-im-hamsterrad-der-buergerlichkeit-a-452216.html

03.12.2011

 Transplantationsstreit in den USA: Bin ich keine Leber wert?
Norman S. wartet auf eine neue Leber, wahrscheinlich umsonst. Denn eine Klinik in Los Angeles hat den 63-jährigen Krebspatienten von ihrer Warteliste für ein Spenderorgan gestrichen - weil er Cannabis konsumierte. Nun stellen Mediziner die Frage: Wer ist es wert, eine Transplantation zu bekommen? 

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/transplantationsstreit-in-den-usa-bin-ich-keine-leber-wert-a-801522.html

Reformierte Chronik - 3.12.1557
The common or Godly Band
Vor vier Jahren ist John Knox nach Thronbesteigung der Mary Tudor, Bloody Mary ge­nannt, von London nach Genf geflohen. Dort lernt er seither bei Jean Calvin. Heu­te schliesst eine kleine Gruppe reformiert gesinnter Lords den ersten der nach­malig so bekannten covenants: mit dem Ziel, John Knox, wenn er als Reformator der Schot­­ten zurückkehrt, tatkräftig zu unterstützen. In zwei Jahren wird er zurückkehren, und in drei Jahren wird die reformierte Kirk o Scotland gegründet werden.
 

 

02. Dezember 2016 - heute vor zehn Jahren

02.12.2006

Afghanistan: Opiumanbau auf Rekordstand
Trotz der massiven Vernichtung von Drogen blüht in Afghanistan die Opiumproduktion. Um 61 Prozent sei der Anbau von Mohnpflanzen in diesem Jahr gestiegen, teilt die US-Regierung mit. Die USA sehen im Opiumanbau eine Bedrohung für die innere Stabilität Afghanistans.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-opiumanbau-auf-rekordstand-a-452164.html 

02.12.2011

Neue Resolution: Uno-Menschenrechtsrat verurteilt Gewalt in Syrien
Die Uno spricht von einer "weitverbreiteten, systematischen und unverhüllten Verletzung" der Menschenrechte - und hat das Vorgehen des syrischen Regimes gegen das Volk scharf kritisiert. Das Land stehe kurz vor einem Bürgerkrieg, nun sei die Staatengemeinschaft gefordert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/neue-resolution-uno-menschenrechtsrat-verurteilt-gewalt-in-syrien-a-801429.html

Reformierte Chronik - noch keine Daten vorh.

01. Dezember 2016 - heute vor zehn Jahren

 01.12.2006

Christenverfolgung im Irak: "Wer bleibt, stirbt"
Von Gabriela Keller, Damaskus
Vor dem blutigen Chaos im Irak sind 800.000 Menschen nach Syrien geflohen. Jede Woche kommen 4000 weitere hinzu. Zurzeit strömen scharenweise Christen über die Grenze: In ihrer alten Heimat werden sie verfolgt, in ihrer neuen erwartet sie ein Leben in Elend.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/christenverfolgung-im-irak-wer-bleibt-stirbt-a-450958.html

01.12.2011

Einsatz in Ostafrika: Bundestag verlängert Anti-Piraten-Mission
Breite Mehrheit für die Mission am Horn von Afrika: Der Bundestag verlängerte das Mandat um ein weiteres Jahr. Ebenfalls erneuert wurde der Anti-Terror-Einsatz im Mittelmeer, allerdings nur mit knapper Mehrheit.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/einsatz-in-ostafrika-bundestag-verlaengert-anti-piraten-mission-a-801183.html

Reformierte Chronik - 1.12.1689
Collège Français de Berlin
Der Widerruf des Toleranzedikts von Nantes hat insgesamt zwanzigtausend Huge­not­ten nach Brandenburg gebracht, davon sechstausend nach Berlin. Es sind mei­stens Familien gekommen. Heute verfügt der reformierte Kurfürst Friedrich III. Wir haben beschlossen, behufs der Erziehung der Kinder der Réfugiers auf unsere Ko­sten ein Gymnasium zu gründen, in welchem … die Kinder nicht nur zur Gottesfurcht und zu guten Sitten erzogen, sondern auch unentgeltlich im Lateinischen, in der Be­redsamkeit, der Philosophie und der Mathematik unterrichtet werden, um einst dem Staate dienen zu können. Das Gymnasium wird im 19. Jahrhundert die Berliner Elite­schmiede sein.

30. November 2016 - heute vor zehn Jahren

30.11.2006

Gesetz gegen Psychoterror: Stalking wird Straftat
Von Jens Todt
Sie werden verfolgt, attackiert, manchmal sogar getötet. Doch bisher konnten sich Stalking-Opfer nur schwer vor ihren Peinigern schützen. Jetzt hat der Bundestag nach jahrelangem Streit ein Gesetz beschlossen, das den Psychoterror zur Straftat erklärt.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gesetz-gegen-psychoterror-stalking-wird-straftat-a-451627.html

30.11.2011

Anschlag in Istanbul: Türkei fürchtet die Gefahr aus Nahost
Von Jürgen Gottschlich, Istanbul
Istanbul rätselt über das Attentat vom Topkapi-Palast: Der Schütze fuhr ein syrisches Auto, soll aber aus Libyen stammen. Handelte er aus persönlichen Motiven, oder hatte er ein politisches Motiv? Der Großmacht Türkei könnte eine ganz neue Dimension des Terrors drohen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/anschlag-in-istanbul-tuerkei-fuerchtet-die-gefahr-aus-nahost-a-800899.html

Reformierte Chronik - derzeit keine Daten vorhanden

 

 

29. November 2016 - heute vor zehn Jahren

29.11.2006

Beitrittspoker: Merkel nimmt Türkei in die Pflicht
Angela Merkel hat die harte Haltung der EU zu den Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gelobt. Die türkische Regierung habe ihren Verpflichtungen nachzukommen, forderte die Kanzlerin. So müsse im Streit um den Status von Zypern das wichtige Ankara-Protokoll unterzeichnet werden.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/beitrittspoker-merkel-nimmt-tuerkei-in-die-pflicht-a-451385.html

29.11.2011

Euro-Untergangsszenarien: Der Preis des Ausstiegs
Von David Böcking
Immer häufiger wird über ein Auseinanderbrechen der Euro-Zone spekuliert - oder sogar über ein komplettes Aus der Gemeinschaftswährung. Das klingt oft so, als sei es nicht allzu schlimm für Deutschland. Dabei wären die Folgen katastrophal.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/euro-untergangsszenarien-der-preis-des-ausstiegs-a-800461.html

Reformierte Chronik - (noch keine Einträge)
 

28. November 2016 - heute vor zehn Jahren

 28.11.2006:

WHO-Prognose für 2030
Aids wird dritthäufigste Todesursache
In einem Vierteljahrhundert werden 8,3 Millionen Menschen jährlich wegen ihres Tabak-Konsums sterben, 6,5 Millionen an Aids und 2,1 Millionen bei Verkehrsunfällen: Die Prognose der WHO zu den häufigsten Todesursachen im Jahr 2030 klingt düster. Doch es gibt auch gute Nachrichten.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/who-prognose-fuer-2030-aids-wird-dritthaeufigste-todesursache-a-451081.html

28.11. 2011:

Parlamentswahl: Ägypter feiern den ersten Tag ihrer neuen Freiheit
Aus Kairo berichtet Ulrike Putz
Zum Auftakt der ersten freien Wahlen Ägyptens herrschte in Kairo Festtagsstimmung, eine Rekordzahl von Wählern drängte an die Urnen. Wenn die Abstimmungen friedlich bleiben, könnte das eine wichtige Signalwirkung auf andere arabische Länder im Umbruch haben.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/parlamentswahl-aegypter-feiern-den-ersten-tag-ihrer-neuen-freiheit-a-800438.html

Reformierte Chronik - 28.11.1999

Reformierte Liturgie:
In einem mehrjährigen Prozess, an dem viele Gremien, Gruppen und Einzelpersonen beteiligt gewesen sind, ist in Deutschland ein umfangreiches Werk entstanden: ein Textbuch für liturgisch Verantwortliche. Heute, am 1. Advent und somit am ersten Sonntag des neuen Kirchenjahrs, wird es offiziell eingeführt, mit gestufter Verbind­lich­keit für alle reformierten Kirchgemeinden in Deutschland.

27. November 2016 - heute vor zehn Jahren

27.11.2006:

Kriegsverbrecher
Seselj als Drahtzieher "ethnischer Säuberungen" angeklagt
Der serbische Ultranationalist Seselj ist vor dem Uno-Kriegsverbrechertribunal angeklagt worden. Er gilt als Drahtzieher "ethnischer Säuberungen". Heute weigerte er sich, zum Auftakt seines Verfahrens zu erscheinen. Der Politologe war ein Verbündeter des verstorbenen Präsidenten Milosevic.

27.11.2011:

Treffen mit Angehörigen
Wulff und Lammert stritten um Gedenkfeier für Neonazi-Opfer
Eine Gedenkstunde im Parlament: So wollte Bundespräsident Wulff ursprünglich die Opfer der Neonazi-Terrorzelle würdigen. Beim Bundestagspräsidenten stieß dies nach SPIEGEL-Informationen nicht auf Gegenliebe. An der jetzt geplanten zentralen Gedenkfeier wird Lammert nun nicht teilnehmen.

Reformierte Chronik - (noch nichts vorhanden)

<< < 2061 - 2063 (2063)