Chronik

Weltgeschehen und reformierte Gedenktage

Die Chronik bietet täglich: 1. Nachrichten, die zehn Jahre zuvor Schlag­zeilen machten und immer noch Aktu­a­lität aufweisen (aus dem Nach­richtenarchiv von ©Spiegel-Online ausgewählt von Brigitte Schroven), 2. Ge­denk­tage aus der reformierten Kir­chen- und Kulturge­schichte, 3. Persönlichkeiten oder Er­eig­nisse mit runden Ge­burts­tagen, viele ausdrücklich reformiert, andere mit Nähe zur reformierten Welt. Lizenz für 2 und 3: CC-BY-SA 4.0.

12.11.2022 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Kampfabstimmung - Deutschland und USA im Uno-Menschenrechtsrat
Die Wahl zum Uno-Menschenrechtsrat wurde mit großer Spannung erwartet: Nach dreijähriger Abwesenheit hat Deutschland erneut einen Sitz, Schweden erlitt hingegen eine bittere Schlappe. Den USA blieb die Peinlichkeit einer Niederlage erspart. spiegel.de
11.11.2022 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Steinbrücks Nebenverdienste - Der Büßer
Peer Steinbrücks Start in die Kanzlerkandidatur gilt selbst parteiintern als missglückt - jetzt hat er sich ungewöhnlich offen zu seinen Nebeneinkünften geäußert. Beim 25.000-Euro-Honorar der Bochumer Stadtwerke habe ihm "das Fingerspitzengefühl" gefehlt. spiegel.de

Reformierte Chronik - 11.11.1810
Erste Zürcher Kirchenorgel
Seit 1524 haben in Zürcher Kirchen die Orgeln geschwiegen. Sie wurden im Kontext der Bildentfernung abgebrochen, so auch in Winterthur die eben erst renovierte. Nichts soll vom Hören der Predigt ablenken. Seit 1598 gibt es zwar den Gemeinde­ge­­sang, doch er ist so dünn, dass die Stadtbehörde von Winterthur vor zwei Jahren be­­schlos­sen hat, zu seiner Unterstützung eine Orgel zu bestellen. Heute begleitet erstmals die Orgel der Firma Haas aus Laufenburg die Gemeinde in der Stadtkirche, mit 3 Manualen, 44 Registern und 2‘266 Pfeifen. In 9 Jahren wird Gossau folgen, in 14 Wädenswil, das Zürcher Grossmünster aber erst in 66 Jahren.

10.11.2022 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
"Tag der Volksmusik" - CSU-nahe Stiftung finanziert Preis aus Nazi-Vermögen
Der "Tag der Volksmusik" ist eine Erfindung von Nazis der ersten Stunde. Aus dem Vermögen des Ehepaars Wutz bezahlt die Hanns-Seidel-Stiftung nach SPIEGEL-Informationen bis heute die alljährliche Veranstaltung, auf der bayerische Gruppen ausgezeichnet werden. spiegel.de

Reformierte Chronik - 10.11.1867
Reclams Universalbibliothek
Anton Philipp Reclam hat hugenottische Vorfahren, die über Genf nach Berlin ge­kom­men sind. Vor dreissig Jahren hat er den Verlag Philipp Reclam jun. gegründet. Sein Interesse gilt der Bildung und der Demokratie. Dafür hat ihn die Zensur vor zwanzig Jahren sogar mal ins Gefängnis gesteckt. Er findet, alle sollten Zugang zur Bildung haben, und Bücher müssten deshalb bezahlbar sein. Heute kom­men für zwei Silbergroschen pro Band die beiden ersten Nummern seiner Universal­bibliothek heraus: Goethes Faust. Er hat das Taschenbuch erfunden. Bis zu seinem Tod wer­den es schon 3‘470 Titel sein.

9.11.2022 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Gedenken an 9. November - Für Gauck gehören Pogromnacht und Mauerfall zusammen
Der 9. November ist ein Schicksalstag der Deutschen. Die NS-Pogromnacht 1938 und der Mauerfall 1989 ereigneten sich an dem Tag. Quer durch die Republik wurde daran erinnert. Bundespräsident Joachim Gauck sagte, für ihn gehörten das antijüdische Pogrom und der Mauerfall untrennbar zusammen. spiegel.de
8.11.2022 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Sicherungsverwahrung - Bundestag stimmt für neues Gesetz
Wer nicht mehr in Haft ist, muss auch nicht in einer Zelle leben: Der Bundestag hat eine neue Regelung für die Sicherheitsverwahrung beschlossen. Hochgefährliche Straftäter, die auch nach dem Ende ihrer Haftzeit nicht freikommen, sollen künftig besser untergebracht und therapiert werden. spiegel.de

Jubiläum - 8.11.1620
Heute vor 400 Jahren fand die Schlacht am Weissen Berg, der Bílá hora bei Prag, statt. Die böhmischen Stände unterlagen der katholischen Liga. Konfessionelle Re­katholisierung und politischer Absolutismus waren die Folgen. Die Kirche der Böhmi­schen Brüder ging nach Norden ins Exil oder aufs Land in den Untergrund.

7.11.2022 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Deutsche Promis zur US-Wahl - "Wieder vier Jahre Hoffnung“
Da sind sich die deutschen Kulturschaffenden einig: Mit Barack Obama sitzt der richtige Präsident im Weißen Haus. Egal ob Schriftsteller oder Popstar, Politkünstler oder Amerika-Kenner - alle gratulieren dem neuen und alten Präsidenten zum souveränen Wahlsieg. spiegel.de
6.11.2022 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Ägyptische Lehrerin - Bewährungsstrafe im Kopftuchstreit
Zwei ägyptische Schülerinnen wollten ihr Haupt nicht bedecken, da griff die Lehrerin zur Schere - und schnitt ihnen die Haare ab. Jetzt hat ein Gericht die Frau zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt. spiegel.de
5.11.2022 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Merkel beim Kirchenparlament - "Das Christentum ist die am meisten verfolgte Religion"
Angela Merkel hält den Schutz verfolgter Christen für einen wichtigen Teil deutscher Außenpolitik. Auf der Synode der Evangelischen Kirche sagte die Kanzlerin, das Christentum sei weltweit die am stärksten verfolgte Religion. Für das Luther-Jahr 2017 erhofft sie eine "missionarische Komponente". spiegel.de
4.11.2022 - Rückblende Heute vor zehn Jahren
Rechte Russen - Ultranationalisten marschieren durch Moskau
Sie zeigten Zarenfahnen und Ikonen. Im Moskauer Stadtzentrum haben Tausende Rechtsextreme demonstriert. Sie skandierten fremdenfeindliche Parolen und protestierten gegen Kremlchef Putin. In anderen Städten gab es ebenfalls Aufmärsche. spiegel.de
3.11.2022 - Rückblende

Heute vor zehn Jahren
Krise nach "Sandy" - Sturmopfer rufen nach der US-Regierung
Tausende sind noch ohne Strom, es fehlt Heizöl, viele Menschen sind obdachlos - jetzt droht ein Kälteeinbruch an der US-Ostküste. Die von "Sandy" heimgesuchten Regionen sind noch weit von der Normalität entfernt. Die Wut wächst. US-Präsident Obama verspricht erneut schnelle Hilfe. spiegel.de

Reformierte Chronik - 3.11.1793
Olympe de Gouges
Ob sie reformiert ist, weiss niemand. Dass sie reformiert denkt, hat mit ihrer Heimat­stadt, der einstmals reformierten Hochburg Montauban, zu tun. Sie hat sich als Ba­stard einer Wä­­scherin und eines Adligen ohne jede Bildung im Selbststudium hinauf­ge­arbeitet zur Pa­riser Schriftstellerin und Frauenrechtlerin. Vor zwei Jahren hat sie die Dé­cla­ra­tion des droits de la Femme et de la Citoyenne publiziert, das erste femi­ni­stische Ma­ni­fest. Heute wird sie dafür auf der Place de la Concorde guillotiniert.

< 11 - 20 (2019) > >>